Tibetische Medizin

Um das Gleichgewicht der Körperenergien anzustreben, integriert die ganzheitliche Medizinlehre umfassendes Ernährungs- und Pflanzenwissen sowie äussere Therapien.

Eis am Stiel aus Aprikosen

Schwache Verdauung im Sommer

Aus ganzheitlicher Sicht der TTM ist eine gesunde Verdauung ausschlaggebend für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Dabei spielt Wärme eine wichtige Rolle, um die Verdauung anzukurbeln. Die sommerlichen Temperaturen spenden Wärme und unterstützen das Verdauungsfeuer

Frühjahrsmüdigkeit – Die Leber braucht Unterstützung

Viele Menschen fühlen sich gerade im Frühling müde und schlapp. Das hat verschiedene Ursachen. Der Körper benötigt eine gewisse Zeit, um sich an die längeren Tage bzw. die neuen Lichtverhältnisse anzupassen. Davon betroffen ist vor

a-hrefhttpwww-freepik-comfree-photorear-view-of-young-woman-with-open-arms-in-the-meadow_931397-htmdesigned-by-freepika

7 Tipps für einen optimalen Start in den Frühling

Der Winter ist vorbei, aber unser Körper muss sich erst auf die wärmere Jahreszeit einstellen und sich von der „Restkälte“ des Winters befreien. Besonders wichtig ist es aus tibetischer Sicht das medrod (das Verdauungsfeuer) anzuregen

tag_der_tibetischen_medizin

Event: Tag der Tibetischen Medizin

Thema: Demenz – Ansätze der Tibetischen Medizin Demenz ist in der heutigen Zeit ein grosses Thema, von dem immer mehr Menschen betroffen sind. Die Tibetische Medizin hat ihre eigene Sichtweise über Ursache und Behandlung von Demenz. Da dies eine Krankheit

losar_tibetisches_neujahr_erde_hund

Happy Losar – tibetisches Erd-Hund Jahr

Der tibetische Kalender folgt einem 60-Jahre-Zyklus, der sich aus den 5 Elementen (Feuer, Wasser, Wind, Erde, Raum) und den 12 Tierzeichen (Maus, Ochse, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Vogel, Hund, Schwein) ergibt. Am 16. Februar 2018 begrüssen die Tibeter das

tibetische_medizin_pulsdiagnose_lobsang_dripatsang

Tibetische Medizin ist das Geschenk meines Vaters

Wie sind Sie zur Tibetischen Medizin gekommen? Dr. Lobsang Dripatsang: Geboren und aufgewachsen bin ich in Tibet. Mein Vater war bereits Arzt der Tibetischen Medizin. Gemäss der jahrhundertealten Tradition erlernte ich von meinem Vater das Wissen vom

Kalt, kälter, frieren – die TTM weiss was gegen Kälte hilft

Je kälter es ist desto häufiger friert man. Das Gewebe zieht sich zusammen, die Durchblutung und der Energiefluss sind träge und verlangsamt. Die Tibetische Medizin hat in den Höhen des Himalaya ganz eigene Konzepte mit Kräutern,

Countdown vor Weihnachten – der Stress steigt

Die „To-Do-Liste“ in der letzten Woche vor Weihnachten ist noch viel zu lang. Die Zeit rennt. Geschenke müssen noch besorgt, Weihnachtskarten geschrieben, der Baum und das Haus dekoriert werden und das Weihnachtsmenü geplant und eingekauft

Den Körper gesund durch den Winter bringen

Im Winter nimmt die Hitze der Sonne stark ab und es wird draussen immer kälter. Die klirrende Kälte schliesst insbesondere die Körperporen und blockiert dadurch die Hitze im Körper. Aus Sicht der Tibetischen Medizin wird

copyright_hans_schubert_tibetische_pflanzen

Mehr Pflanzen für mehr Schutz

Nach unserem westlich-europäischen Verständnis würden wir gerne jeder einzelnen Pflanze einen ganz bestimmten Verwendungszweck zuordnen, so wie wir es uns von unseren Einzelsubstanz-Präparaten gewohnt sind: Baldrian für die Nerven,  Weissdorn fürs Herz, etc. Die tibetische Konstitutions-Lehre