Allgemein

Frau schreibt an Whiteboard eine Formel auf

Ruhe in stürmischen Zeiten bewahren

Ungewohnte Situationen führen zu Stress und innerer Unruhe. Starten Sie entspannt in den neuen Lebensabschnitt.

Von der Pflanze zum Pulver und zu Kräuterpillen

In den alten Tibetischen Texten werden 84’000 Krankheiten und mehrere hundert heilende Kräutermischungen beschrieben. Tibetische Gelehrte haben schon früh die positive Wirkung von naturbelassenen Pflanzen erkannt. Die Kräuter wurden schonend getrocknet, gemahlen und die Pulver als

Mit guter Durchblutung das Immunsystem unterstützen

Durch den Sommer die Durchblutung aktivieren und gestärkt in die kalte Viren-Zeit.

Ein gesunder Schlaf stärkt das Immunsystem

Durch Sorgen und Stress wird das Immunsystem geschwächt. Ausreichend Schlaf kann helfen.

Covid-19 – Erschwernis durch Thrombosen

Weitere Ergebnisse zu den Schädigungsmechanismen von Covid-19 zeigen, dass sich tiefsitzende Thrombosen (Blutgerinnsel) in den Beinen entwickeln, weitere Gefässe betreffen und fatale Verschlüsse in Herz, Gehirn und Lunge bewirken können.

Corona Virus schädigt Blutgefässe

Die Auswertung der Corona Fälle zeigt, dass eine Covid-19 Infektion nicht nur eine Erkrankung der Atemwege und der Lunge bedingt, sondern insbesondere auch Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System verursacht. Damit gilt es die Blutgefässe, die grossen Arterien bis hin zu den kleinsten Kapillaren, besonders zu schützen.

Resilienz – Immunsystem der Seele

Resilienz, auch „Immunsystem der Seele“ genannt, bezeichnet die innere Widerstandskraft, gelassene Gemütslage und positive Einstellung, mit negativen Umweltfaktoren und -umständen umzugehen. Viele Faktoren des täglichen Lebens können zu stressigen Situationen werden. Hinzu kommen emotionale und

Tibetische Kräuterrezepturen – Die Mischung machts

Nach unserem westlich-europäischen Verständnis würden wir gerne jeder einzelnen Pflanze einer Kräuterrezeptur einen ganz bestimmten Verwendungszweck zuordnen, so wie wir uns dies von gängigen Einzelsubstanz-Präparaten gewohnt sind: Baldrian für die Nerven,  Weissdorn fürs Herz, etc. Tibetische

Den Körper gesund durch den Winter bringen

Im Winter nimmt die Hitze der Sonne stark ab und es wird draussen immer kälter. Die Körperporen schliessen sich bei klirrender Kälte damit der Körper die Wärme speichern kann. Aus Sicht der Tibetischen Medizin richtet

Scharffstoffe im Curry

Bauch-erwärmende Scharfstoffe

Scharfstoffe wie sie beispielsweise in den verschiedenen Pfefferarten, in Galgant oder Ingwer vorkommen, lassen die Schleimhäute unmittelbar ihren wärmenden Charakter spüren, dies in dem sie Wärme- und Schmerzrezeptoren reizen. In der Mundhöhle warnt uns der