Nimm’s gelassen – Stressfrei nach den Sommerferien

Kaum sind die Sommerferien vorbei klopft der Stress an die Türe. Die liegengebliebene Arbeit, das volle E-Mail-Postfach und die volle Agenda rauben die frisch getankte Energie. Der Sommer ist nicht nur Ferienzeit, sondern auch die Zeit des Neuanfangs. Nach der Schulzeit beginnt nun das lang ersehnte Studium. Nach dem Sommer ist das aber auch die Zeit von Prüfungen und Abschlussarbeiten und einige starten in einen neuen Job. Solche Zeiten sind oft von erhöhter mentaler Belastung und Stress geprägt.

Daher ist es besonders wichtig in solchen Situationen auf das Gleichgewicht zu achten, um die Energiereserven zu schonen. Stress erhöht aus Tibetischer Sicht das Wind-Prinzip (Lung). Ist zu viel Lung vorhanden beeinflusst dies den Körper, seine Funktionen sowie die Gedanken und Gefühle. Innere Unruhe, Rastlosigkeit, Nervosität und kreisende Gedanken sind ein typisches Anzeichen für ein Übermass an Wind.

Neben guter Planung, richtigem Verhalten, einer ausgeglichenen Work-Life-Balance und einer stärkenden Ernährung kann man die mentale Gelassenheit (semde) und die Nerven in stürmischen Zeiten unterstützen.

> Tipps wie man Nerven stärkt und Stress reduziert

> Stress aus Sicht der TTM

> Stress belastet das Immunsystem

Posted by clz