Koch-Rezepte für winterliche Tage

In der Tibetischen Medizin ist es wichtig saisonale Nahrungsmittel zu verwenden. So wird die Ernährung auch den Jahreszeiten angepasst. Im Winter ist es besonders wichtig die kalte Beken-Energie im Gleichgewicht zu halten. Die starke Kälte im Winter tritt allmählich in den Körper ein. Körperteile, Gewebe und Zellen frieren.

Hier einige leckere Rezepte aus dem Ernährungs- und Kochbuch „Buddha kocht“ (von Eleonore Michaele Hild und Klaus Herkommer). Die ausgewählten Rezepte sind besonders für die kalte Jahreszeit geeignet um die Beken-Energie zu harmonisieren.

Tom Kha Gai Suppe

Zutaten

600 g Hühnerbrustfilet oder 600 g Räuchertofu
250 g Champignons
400 ml Kokosmilch
200 ml Hühnerbrühe
3 Stängel Zitronengras
4 Zitronenblätter
5 cm frischen Galgant (oder Ingwer)
3 Frühlingszwiebeln
Thai-Curry-Paste (Zitronengras, Chili, Schalotte, Salz, Galgant, Zitronenblätter, Garnelenpaste)
2 Chili
1 Limette
2 EL Fischsauce
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
½ TL Rohrzucker
1 TL Ghee (geklärte Butter)
1 Bund Koriander zum Garnieren

Zubereitung

Zitronengras waschen und in grössere Stücke schneiden. Die Zitronenblätter ein paar Mal knicken. Den Galgant waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Chilis einschneiden.

Das Hühnerbrustfilet (den Räuchertofu) in kleine Stücke schneiden, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und in Ghee kurz anbraten.

Die Kokosmilch mit der Hühnerbrühe erhitzen, Zitronengras, Zitronenblätter, Galgant sowie Chili dazugeben und kurz köcheln lassen. Die Pilze vierteln, die Frühlingszwiebeln fein schneiden und mit dem Hühnerfleisch dazugeben und weitere 10 – 15 Minuten köcheln. Zum Schluss mit Limettensaft, Fischsauce, Salz, Rohrzucker und Thai-Curry-Paste abschmecken.

Vor dem Servieren das Zitronengras, die Zitronenblätter und evtl. den Galgant entfernen und die Suppe mit fein gehacktem Koriander servieren.

Lamm mit Couscous

Zutaten

600 – 800 g Lammkeule
10 Nelken
10 schwarze Pfefferkörner
2 TL Salz
10 bunte Pfefferkörner
1 kleine Dose Tomatenmark
1 l Wasser
4 Kartoffeln
6 Karotten
2 Petersilienwurzeln
300 g grüne Bohnen
100 g eingeweichte Kichererbsen
8 grüne Chilischoten
1 Hokkaido Kürbis

1 TL Zimt
2 TL Kurkuma
3 TL Kreuzkümmel
2 TL Koriander
1 TL Nelkenpulver
1 TL Kardamon
1 TL Cayennepfeffer
1 TL süsses Paprikapulver
1 TL Honig

300 g Couscous
1 EL Ghee
1 TL Salz

Zubereitung

Wasser mit Tomatenmark, Salz, Lorbeerblätter und Pfefferkörner aufkochen, das Lammfleisch dazu geben und in ca. 1 Stunde weich kochen. Fleisch herausnehmen, vom Knochen lösen und beiseite stellen.

Gewürze, Honig, gewürfelte Petersilienwurzeln und Karotten, die Kichererbsen und die grünen Bohnen in die kochende Fleischbrühe geben und 10 Minuten kochen.

Nun die geviertelten Kartoffeln und nach weiteren 5 Minuten die in Scheiben geschnittenen Hokkaido und die Paprikaschoten dazu geben. Das Ganze weich garen.

Kurz vor Schluss das Fleisch dazugeben, um es zu erwärmen.

In der Zwischenzeit Couscous, Ghee und Salz in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten quellen lassen, mit einer Gabel mehrmals umrühren und bei Bedarf heisses Wasser nachgiessen. Zum Anrichten den Couscous in eine kleine Schüssel geben, in einen Teller stürzen, das Fleisch und Gemüse dazu und darüber legen.

Gemüsecurry mit Kokosreis

de_buddhakocht_gemuesecurryZutaten

300 g Karotten
300 g Süsskartoffeln
300 g Fenchel
5 Frühlingszwiebeln
4 cm Ingwer
100 g Mandeln
100 g Caschewnüsse
12 Datteln
1 Prise Muskat
1 TL Salz
1 Prise Asafoetida
¼ TL Nelke
¼ TL Kreuzkümmel
2 TL Curry

1 EL Sojasauce
Schale von 1 Zitrone
300 ml Kokosmilch

1 grosse Tasse Reis
1 Tasse Wasser
300 ml Kokosmilch
1 TL Salz

Zubereitung

Frühlingszwiebeln und Ingwer in Ghee anbraten, nacheinander die kleingeschnittenen Karotten, nach 5 Minuten die Süsskartoffeln und nach weiteren 5 Minuten den Fenchel dazugeben. Bei Bedarf mit etwas Wasser ablöschen.

Nüsse, Gewürze, Sojasauce, Zitronenschale und Datteln zu dem Gemüse geben und mit der Kokosmilch einkochen. Den Reis in Wasser gut waschen und mit Salz, Wasser und Kokosmilch aufkochen. Danach im geschlossenen Topf weich garen.

En guete.

Weiter zu Rezepten für den Herbst >

 

buddha_kocht_buch_tibetische_medizinErnährungsbuch „Buddha kocht“

Die Autoren und Heilpraktiker Klaus Herkommer und Eleonore Michaele Hild erklären in diesem Buch was typgerechte Ernährung nach Tibetischer Medizin bedeutet. Welche Nahrungsmittel und Rezepte passen zu welchem Typ. 108 Köstliche Rezepte für Suppen, Hauptspeisen, Frühstück und Desserts aus der Heimat und aus aller Welt für die verschiedenen Konstitutions-Typen.

Weitere Infos >

Posted by Eleonore Michaele Hild